Engine - Englisch für Ingenieure
Features, 03-2011
Tidal Energy

Turbines of the Deep

Tidal power, a source of energy used in some places since the eighth century, has basically been ignored in our modern age, although it is renewable, dependable, and enjoys low running costs. Thanks to recent efforts there is new interest and investment in this ancient technology.

Gezeitenkraft wurde zwar bereits im 8. Jahrhundert ge- nutzt, ihr Anteil in unserem heutigen Energiemix ist jedoch verschwindend gering. Aktuelle Entwicklungen lassen allerdings in Zukunft auf eine verstärkte Nutzung dieser erneuerbaren und verlässlichen Energiequelle hoffen.

Erschienen in ...

Dieser Artikel ist erschienen in

engine 03/2011

Heft bestellen

Links

www.marineturbines.com
Webseite von Marine Current Turbines mit Informationen zu dem im Artikel dargestellten Gezeitenkraftwerk und seinen Vorgängern.

www.seageneration.co.uk
Homepage des ersten, kommerziell betriebenenRotor-Gezeitenkraftwerks.

www.emec.org.uk
Die Seite des European Marine Energy Centre gibt unter anderem einen guten Überblick über die verschiedenen Methoden zur Nutzung der Gezeitenenergie.

Diesen Artikel bookmarken bei
Wie funktioniert Bookmarken?
Mit so genannten “Social Bookmarks” können Sie Links auf interessante Webseiten mit anderen Nutzern teilen.
sepsepsep
Externe Nutzung / Nutzungsrechte
Wenn Sie auf diesen Beitrag von engine online verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

Aktuelle Ausgabe

engine - Englisch für Ingenieure Nr. 4 2016

Themen in der aktuellen engine 4/2016

  • regulars: interview - In April of 1995, Steve Jobs, then head of NeXT Computer
  • features: monster machines
  • technology: history - the Ruhr Valley
  • worldwide: doing business in south africa
  • language: common mistakes

engine IN SOCIAL NETWORKS

 
 

 

Neue Stellenanzeigen

News von SCOPE - dem Fachportal für Produktion und Technik

News von handling.de

Weitere Services von engine

RSS Feeds
Abonnieren Sie die Inhalte des engine Log als RSS Feed
>>...mehr